Gaumannschaftsmeisterschaft Männer 2019

Verfasst von Simon Meyer am .

Vizemeisterschaft für Mössinger Turner

Bei den Gaumannschaftsmeisterschaften der Turner in Neustetten erzielte das Spvgg-Team mit 198,80 Punkten den 2.Platz. Der Siegerpokal ging erneut an den Titelverteidiger TSV Lustnau mit 208,65 Zählern. Auf Rang 3 mit 133,80 Punkten landete die Wettkampfgemeinschaft Bodelshausen/Neustetten. Es fehlte mit dem TSV Urach ein Stammteam, die mangels Personal leider passen mussten.

2019 Gaumannschaft Neustetten

Somit kam es praktisch zu einem Vergleichswettkampf mit Lustnau, den die Mössinger Riege zu Beginn recht offen gestalten konnte. Das Bodenturnen ging mit 37,05 zu 36,30 an den späteren Sieger. Dank einer souveränen Vorstellung von Oldie Stefan Böhringer verbuchte die Spvgg am Seitpferdturnen einen knappen Gerätesieg. An den Ringen agierten beide Teams auf Augenhöhe. Damit hatte Mössingen bei Halbzeit lediglich 0,5 Punkte Rückstand auf Lustnau. Am Sprungtisch konnten sich die Tübinger Vorstädter mit den höherwertigen Sprüngen dann entscheidend absetzten und waren im weiteren Verlauf auch am Barren und Reck klar im Vorteil.
Trotz des deutlichen Ergebnisses war die Spvgg-Riege nicht unzufrieden. Denn die Nachwuchsturner überraschten mit ansprechenden Leistungen. Berücksichtigt man, dass einige Aktiven mit deutlichen Trainingsrückständen an die Geräte gingen, und Lucas Schmälzle verletzungsbedingt kurzfristig ausfiel, gibt es noch Aufholpotential. (Walter Maier)

Für Mössingen turnten: Jonas Makowe, Nico Makowe, Manuel Müller, Marc Müller, Andreas Böhringer, Marc Harant, Sven Weiss, Stefan Böhringer
(Bild v.l.n.r. ohne Stefan Böhringer)

Drucken