Bezirksliga 1. Wettkampf 2020

Verfasst von Simon Meyer am .

Holpriger Ligastart für Spvgg-Riege

Beim Auswärtssieg mit 268,60 zu 264,15 Punkten bei der WKG Leinfelden-Stetten tat sich die Steinlachriege unerwartet schwer. Durch den kurzfristigen Ausfall von zwei Routiniers musste die junge Garde in die Presche springen.

2019 Sven Ringe

Beim Bodenturnen übernahmen die Gastgeber mit vier Zehntelpunkten gleich die Führung. Bei der zeitweise hektischen Begegnung musste Mössingen am Seitpferd weitere zwei Zähler Rückstand verkraften und kam mächtig unter Zugzwang. Mit einer überzeugenden Leistung an den Ringen konnte sich das Team etwas befreien. Bei Halbzeit übernahm das Spvgg Team mit 134,9.134,55 erstmals die Gesamtführung. Statt den Vorsprung beim Sprung auszubauen verhinderte ein grober Patzer leider dieses Unterfangen. Beim Barrenturnen agierten beide Teams auf Augenhöhe, wobei Mössingen hauchdünn im Vorteil war. Damit war die Begegnung vor dem Reckturnen völlig offen. Mössingen gelang es hier die höherwertigen Übungen nervenstark auch in Punkte umzumünzen und kam somit zu einem hart umkämpften aber verdienten Gesamterfolg. Bester 6-Kämpfer war WKG-Turner Pascal Weber mit starken 75,10 Punkten vor Marc Müller, Spvgg, mit 65,15 Zählern. Sehr erfreulich auch die Leistung der Nachwuchsturner, wobei besonders die beiden Makowe-Brüder am Seitpferd überraschten. (Walter Maier)

Für Mössingen turnten: Andreas Böhringer, Sigi Frey, Marc Harant, Jonas Makowe, Nico Makowe, Marc Müller, Lucas Schmälzle, Sven Weiss (Bild: Hangwaage an den Ringen).

Am Samstag 29. Februar um 16 Uhr steht der erste Heimwettkampf auf dem Programm. Zu Gast ist dann die starke Riege der WKG Villingendorf/Rottweil. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer in der Jahnhalle I.

 

Drucken